Julius von Forstner

Pianist · Bass-Bariton
in Oslo, Norwegen

Album veröffentlicht: "Begegnungen: Bach & Brahms"

20th Mar 2023

Ich freue mich, die Veröffentlichung meines ersten Studio-Albums mit Klaviermusik von J.S. Bach und J. Brahms anzukündigen. Vorangestellt dem Zyklus op. 76 mit 8 Klavierstücken von Brahms, findet sich auf dem Album eines meiner Favoriten aus Bachs Wohltemperiertem Klavier, das b-moll Präludium und Fuge aus dem ersten Band. Beide Werke, obwohl sehr verschieden in Stil und Epoche, zeigen einen ähnlichen Weg ein sehr intimes Gefühl von Nostalgie und Einsamkeit aufzuzeigen. Während Bach in dieser Gefühlswelt bleibt, nutzt Brahms diese als einen Ausgangspunkt, um zu teilweise sehr konstrastreichen Charakterstücken aufzublühen, welche scheinen, als würden sie die Tiefe und Reichhaltigkeit eines ganzen Lebens beinhalten.

Über mich

Der Pianist und Bass-Bariton, geboren 2001 in Schleswig, begann schon in seiner frühen Kindheit seine musikalische Ausbildung in vielfältiger Weise. Zunächst durch selbstständiges Erlernen der Klaviergrundlagen dann über Kirchenchor, Geige und Bratschenspiel, begann er mit 10 Jahren seine Klavierausbildung bei dem irisch-deutschen Pianisten Kevin McKenna. Gerade der autodidaktische Ansatz ermöglichte ihm von Beginn an einen äußerst natürlichen und persönlichen Zugang zur Musik. Es folgten zahlreiche Konzertauftritte (unter anderem in Kooperation mit dem Landestheater Schleswig-Holstein) sowie Preise bei Wettbewerben (u.a. Bundeswettbewerb Jugend musiziert).

Nach dem Abitur begann er 2019 das künstlerische Bachelorstudium Klavier an der Hochschule für Musik Karlsruhe bei Prof. Kalle Randalu, welches er 2023 mit Auszeichnung abschloss. Im Jahr 2022 absolvierte Julius von Forstner mit großer Begeisterung ein ERASMUS-Austauschsemester an der arktischen Universität in Tromsø, Norwegen, bei Prof. Sergej Osadchuk. Weitere wichtige Impulse erhielt er außerdem von Heike Allardt, Andrej Jussow, Vadim Palmov, bei der Mattheiser Sommerakademie, dem Nordland-Kammermusikkurs sowie von Prof. Christopher Park während der Voksenåsen-Sommerakademie.

Neben Kammermusik, Liedgestaltung und zeitgenössischer Musik begann mit dem Studium an der HfM Karlsruhe auch ein großes Interesse am klassischen Gesang. Im Jahre 2023 begann Julius von Forstner daher parallel zum Klavier ein Gesangsstudium bei Prof. Holger Speck in der Stimmlage Bass-Bariton und hat sich bereits ein breites Repertoire an Liedern sowie Oratorien- und Opernarien erarbeitet. Die Kombination aus Klavier und Gesang bietet ihm sich ideal ergänzende Fähigkeiten, die ihn als Musiker stark bereichern.

Im Herbst 2023 zog es Julius von Forstner nach Oslo, Norwegen, auch wegen seiner großen Begeisterung für das Land und die Kultur. An der Norwegischen Musikhochschule begann er seinen Master in Performing Arts bei Prof. Håvard Gimse. Parallel setzt er sein Gesangsstudium an der arktischen Universität in Tromsø bei Prof. Anne-Lise Sollied sowie Prof. Carlo Allemano fort.

Media

Repertoire

Klavier

Arutiunian

  • Suite for Clarinet, Violin and Piano

Bach

  • English Suite No. 3 g-Moll: 1. Prelude
  • WTK I No. 1 C-Dur
  • WTK I No. 3 Cis-Dur
  • WTK I No. 13 Fis-Dur
  • WTK I No. 22 b-Moll
  • WTK II No. 19 A-Dur

Beethoven

  • Concerto No. 1 C-Dur op. 15
  • Sonata No. 1 f-moll, op. 2 No. 1
  • Sonata No. 8 c-Moll, op. 13
  • Sonata No. 18 Es-Dur, op. 31 No. 3

Brahms

  • 4 Ballades op. 10
  • 3 Intermezzi op. 117
  • 8 Klavierstücke op. 76
  • Rhapsodie op. 79 No. 2 g-Moll

Chopin

  • Ballade op. 23 No. 1 g-Moll
  • Berceuse op. 57
  • Etude op. 10 No. 12
  • Etude op. 25 No. 1-3, 5
  • Nocturne op. 27 No. 1 cis-Moll
  • Nocturne op. 48 No. 1 c-Moll
  • Scherzo No. 2 b-moll, op. 31
  • Sonata No. 3 h-Moll, op. 58
  • Prelude Op. 45 cis-Moll

Debussy

  • 2 Arabesques L. 66
  • Violin Sonata g-moll L. 140

Dvořák

  • Trio op. 90 „Dumky”

Grieg

  • Concerto op. 16 a-moll

Liszt

  • 3 Etudes de Concert S. 144 No. 1 & 3
  • Venezia e Napoli S. 162

Milhaud

  • Suite for Clarinet, Violin and Piano

Mozart

  • Concerto No. 9 Es-Dur K. 271
  • Concerto No. 17 G-Dur K. 453
  • Concerto No. 20 d-moll K. 466
  • Sonata F-Dur K. 332
  • Sonata C-Dur K. 330

Prokofiev

  • Sonata d-Moll op. 14

Rachmaninov

  • Concerto No. 2 c-moll op. 18
  • Suite No. 1 for 2 Pianos op. 5
  • 6 Morceaux for Piano 4-Hands op. 11 No. 1
  • Etude-Tableaux op. 39 No. 5 es-Moll
  • Prelude op. 23 No. 4
  • Prelude op. 32 No. 12

Ravel

  • Valses Nobles et Sentimentales M. 61
  • Rapsodie Espagnole M. 54 No. 1-2

Schönberg

  • 6 kleine Klavierstücke op. 19

Schubert

  • Impromptus op. 90 No. 1, 4
  • Sonata G-Dur, D 894

Schumann

  • Arabesque op. 18
  • Faschingsschwank aus Wien op. 26

Scriabin

  • Sonata No. 4
  • Etude op. 8 No. 2

Tchaikovsky

  • Dumka op. 59

Gesang

Bach

  • St Matthew Passion, BWV 244:
    • Aria „Mache dich mein Herze rein”
    • Aria „Gebt mir meinen Jesum wieder“
  • Christmas Oratorio, BWV 248:
    • „Großer Herr und starker König“

Brahms

  • Vier ernste Gesänge op. 121
  • „Nicht mehr zu dir zu gehen“, op. 32 No. 1
  • „Alte Liebe“, „Sommerfäden“, op. 72 No. 1, 2

L. Boulanger

  • „Dans l‘immense tristesse“

Grieg

  • „Ved rondane“, op. 33

Haydn

  • Jahreszeiten Hob XXI:3: Recitativo and Aria “Von dürrem Oste“ and „Erblicke hier betörter Mensch“

F. Hensel

  • „Dämmrung senkte sich von oben“

Mozart

  • Aria „Notte giorno faticar”
  • Aria „Non piu andrai”
  • Aria „Ho capito, signor si”
  • Aria „La ci darem la mano”
  • Concert aria „Mentre ti lascio figlia“
  • Zauberflöte (Sarastro)

Mendelssohn

  • Elijah op. 70: Aria „Es ist genug”

Schubert

  • Winterreise D. 913
  • 3 Gesänge op. 83
  • Schwanengesang D. 957 No. 4, 5, 11, 13
  • Der Wanderer D. 493
  • Der Wanderer an den Mond D. 870
  • Wanderers Nachtlied D. 224
  • Auf der Donau D. 553
  • Die Mainacht D. 194

Schumann

  • Dichterliebe op. 48

Ralph Vaughan Williams

  • Songs of Travel

Kontakt

Gerne können Sie mir eine Nachricht schreiben. An Konzertanfragen jeder Art, sowohl als Pianist als auch als Sänger, bin ich sehr interessiert!